Versandkostenfrei ab 25€
Naturkosmetik, vegan & tierversuchsfrei
Kostenlose Proben bei jeder Bestellung
Kostenlose Hotline 0800 00 Toskana
 

Winterliche Toskana - Verschneite Hügel, heiße Quellen, Oper und Museen

Temperaturen zwischen 0°C und 15°C.
21. Dezember - 20. März

Winter in der Toskana? Aber ja, natürlich! Die Toskana hat auch im Winter viel zu bieten. Um die großen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten ohne Touristenansturm zu erleben, ist der Winter die perfekte Jahreszeit. Aktivurlauber können sich auf einer der über 90 Pisten bei Ski und Rodel austoben. Die wohlige Wärme der Thermalquellen laden auch bei kühlen Temperaturen zum Freibad ein. Die Toskana hat einige der wichtigsten Museen mit den berühmtesten Kunstwerken der Welt.

Bei Temperaturen bis zu 15°C ist der Winter in der Toskana deutlich milder als bei uns in Deutschland. An besonders sonnenverwöhnten Tagen wirken die Hügel noch grüner, der Nebel schwebt sanft über den Tälern und die Sonnenuntergänge verzaubern uns mit ihren magischen Farben. Der Winter ist etwas für Romantiker, die das echte unverfälschte Gesicht der Toskana sehen möchten.

Festmonat Dezember

Weihnachten in der ToskanaDer 8. Dezember ist der offizielle Weihnachtsanfang. Der Tag, an dem traditionell viele Weihnachtsmärkte ihre Pforten öffnen. Prachtvoll geschmückte Häuser tauchen Städte und Dörfer in Festtagsstimmung. Leckerer Panettone, der italienische Weihnachtskuchen, verführt zum Naschen.

Auch wenn der Dezember allgemein als Hochsaison gilt, so sind die Museen und Sehenswürdigkeiten weit weniger überlaufen als im Sommer. Die Kunst- und Kulturmetropolen wie Florenz, Pisa oder San Gimignano haben einige der wichtigsten Museen mit den berühmtesten Kunstwerken der Welt. Auch ein Ausflug in einen der zahlreichen Parks lohnt sich.

Der letzte Monat des Jahres ist außerdem die richtige Zeit, um die besten Kastanien und verschiedene Pilzarten zu kosten, und sicher dürfen Sie sich eines der bewegenden Weihnachtskonzerte wie das in der Kathedrale von Siena nicht entgehen lassen.

Skifahren in der Toskana?

SnowtubingDu hast die Wahl zwischen den großen, auch recht luxuriösen Resorts oder kleineren Skigebieten. Skifahren, Snowboarding oder auch einfach Ausflüge in den Wald unternehmen und die verschneite Natur und klare Luft genießen.

Abetone ist ein Paradies für Ski- und Snowboardliebhaber. Es gibt auch einen nordischen Pfad, hier kann man sogar Bob fahren. Zum Zeri mit seinem Babypark ist ideal für Familien. In Cutigliano und am Monte Amiata gibt es Pisten zum Snowtubing. In Careggine, Casone di Profecchia und Passo delle Radici gibt es Langlauf- und Wanderrouten, die für Anfänger ebenso geeignet sind, wie für Experten.

Ein Tag im Spa

ThermalbadIm Winter gibt es nichts Schöneres, als sich einen Tag (oder mehr!) in einem Spa verwöhnen zu lassen. Egal, wo Du gerade unterwegs bist, es gibt sicherlich ein Spa in der Region. Die Toskana hat in der Tat unzählige natürliche Quellen und viele Kurorte um eine Mineralquelle herum, die in der Antike dank dieses kostbaren Geschenks der Erde gegründet wurden.

Wenn Du auf der Suche nach Thermalbädern in der Toskana bist, hier ist eine kleine Übersicht. Wenn Du ein Spa bevorzugst, so gibt es moderne Wellnesszentren, in denen sich eine heiße Quelle befindet.

Entdecke die toskanische Küche

Toskanische Küche"Du musst keine ausgefallenen oder komplizierten Meisterwerke kochen. Nur gutes Essen aus frischen Zutaten."   Julia Child

Der Winter ist die perfekte Jahreszeit, um sich in der Hitze der Küche aufzuwärmen. Wenn Du die toskanische Küche magst, solltest Du einen Kochkurs besuchen. Selbst bei einem Kurzurlaub wirst Du viele Tages- oder Kurzkurse an großartigen Orten mit Spitzenköchen und Tutoren finden können.

In Florenz kannst Du Deine Fähigkeiten in der Kochschule Lorenzo De' Medici testen. In Quarrata, in der Nähe von Pistoia, kannst Du einen Tag lang Bäcker sein und lernen. wie man Pizza, toskanisches Brot und Kastanienmehlkuchen zubereitet. In Carrara kannst Du Weinberge besuchen und die besten lokalen Rezepte kennenlernen.

Ein Abend in der Oper

OperIm Winter geht die Sonne früh unter und die Abende sind lang und (manchmal) kalt.

Fast alle toskanischen Städte haben ein Theater sowie eine Musik- oder Theatersaison. Es gibt auch viele Festivals, die bestimmten Genres oder Autoren gewidmet sind, wie die "Lucca Puccini Days", die dem Komponisten Giacomo Puccini geweiht sind. Gibt es einen besseren Ort für den Besuch einer Puccini-Oper als in der Heimatstadt des Komponisten?

Wenn Du auf der Suche nach einem unvergesslichen Erlebnis bist, besuche die Heimat der Oper: Die erste Oper, die öffentlich aufgeführt wurde, war die "Eurydike", die am 6. Oktober 1600 in Florenz während der Feierlichkeiten zur Hochzeit von Maria de' Medici und Henry IV. König von Frankreich präsentiert wurde. Gönne Dir eine Nacht im Neuen Florenzer Opernhaus: ein modernes Gebäude von 360.000 Quadratmetern, mit einem riesigen Saal aus Marmor, Terrakotta und Gold.

Zieh Deine beste Garderobe an und nimm Platz: die Show beginnt!

Besuche eines der vielen historischen Cafés

Historisches CaféDie Toskana beheimatet unzählige alte, geschichtsträchtige Cafés und Restaurants. Diese bevorzugten Treffpunkte von Schriftstellern, Künstlern und Aristokraten blieben erhalten und sind immer noch da. Sie sind wichtige Treffpunkte für Touristen und Einheimische gleichermaßen.

Das Caffé Rivoire in Florenz zum Beispiel wurde 1872 eröffnet. Hier lernten Florentiner zuerst Pralinen kennen und den traditionellen Savoyer „Schokolade in einer Tasse“ (Cioccolata in Tazza) zu trinken. Caffé Gilli, das 1733 eröffnet wurde, wurde 1920 an die Piazza della Repubblica verlegt und wurde zu einem Treffpunkt für Künstler. Die Möbel und Dekorationen, die noch immer perfekt sind, sind heute die einzigen verbliebenen Überreste eines Belle-Époque-Cafés in Florenz.

Caffé Poliziano in Montepulciano war ein kultureller Treffpunkt für Schriftsteller wie Carducci, Prezzolini und Pirandello, während Caffè dell’Ussero in Pisa 1839 das erste Treffen des italienischen Wissenschaftskongresses abhielt. 

Das Museum als Spielplatz

Museum als SpielplatzIm Winter können Museen eine großartige Inspiration für Besucher der Städte sein. Die Toskana bietet einige der wichtigsten Museen mit den berühmtesten Kunstwerken der Welt. Wo kann man besser einige Stunden an einem kalten oder regnerischen Tag verbringen?

Kennst Du auch das Problem, dass Kinder nicht immer unsere Interessen teilen! Selbst wenn Du (aus Erwachsenenperspektive) die schönsten, reichsten und erstaunlichsten Orte besuchst, beginnen Kinder recht schnell, sich in der ruhigen und stillen Atmosphäre eines Museums zu langweilen. Es kann schwierig sein, sie aufmerksam, wach und ruhig zu halten. Das ist jedoch kein Grund zum verweifeln! Viele Museen organisieren tolle Aktivitäten für Kinder und bieten auf unterhaltsame und interessante Weise ein Kulturerlebnis.

In Florenz können Kinder an der Fresco-Malerei-Werkstatt und der Secret Passages-Tour durch den Palazzo Vecchio teilnehmen. Das Galileo-Museum bietet Touren für Kinder, einschließlich dem Nachstellen einiger von Galileo durchgeführten Experimente. Zum Schluss noch die tollen unkonventionellen Angebote, die Palazzo Strozzi bietet: wechselnde Familienangebote, interaktive Räume und Malvorlagen. Diese Angebote finden in englischer Sprache statt.

Traditionelle Feuerfeste

FeuerfesteDer Winter wird mit einer Reihe traditioneller Feuerfestivals gefeiert. Die Feierlichkeiten des „Sonnengottes“ wurden im Winter gefeiert, um ihn zum Leben zu erwecken.

Fiaccolata di Abbadia San Salvatore

Diese Fackelzug-Zeremonie findet jedes Jahr am 24. Dezember statt. Sie beginnt mit einer traditionellen Liturgie und endet mit Feuer, Musik und Ständen mit Süßigkeiten und Glühwein.

Fiaccolata di Santa Fiora

Am 30. Dezember wird der Fackelzug von Santa Fiora abgehalten. Sie feiern den Heiligen Nikolaus und den Heiligen Michael mit einem Ritualfeuer vor dem Palazzo Sforza.

Falò di Sant’Antonio

Das Lagerfeuer von Filattiera wird alljährlich am 16. Januar neben dem Schloss Malaspina zu Ehren des Abts Sant'Antonio abgehalten.

Disfida dei Falò

Pontremoli feiert jedes Jahr eine alte mittelalterliche Rivalität mit zwei großen Feuer. Die Gemeinden San Niccolò und San Geminiano kämpfen um den Titel des größten und besten Lagerfeuers. Sie findet am 17. Januar und am 31. Januar statt.

Schokolade geniessen

Schokolade"Alles was Du brauchst ist Liebe. Aber ab und zu ein wenig Schokolade tut nicht weh." (Charles M. Schulze)

In der Toskana gibt es eine Gegend, in der Du einige der besten italienischen Schokoladenmeister finden kannst. Sie heißt "Chocolate Valley" und liegt zwischen Pisa, Pistoia und Prato.

Ausgehend von der Region Pisa, in Pontedera, gibt es den historischen Schokoladenhersteller Amedei, der zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat. In Cascine di Buti findest Du Torrefazione Trinci und seine großartige Schokoladenkreationen, während Du in Pisa das feine Cioccolato De Bondt im Schokoladengeschäft San Martino 82 probieren kannst.

Wenn Du in Pistoia anhältst, besuche unbedingt das Schokoladen- und Café-Geschäft von Slitti. Erwähnenswert ist auch die Eismaschine Filippo in Monsummano Terme, die viele Aromen auf Schokoladenbasis produziert, und die Eisdiele Da Gomma in Montecatini Terme. Aber die Liste endet nicht hier!

Es ist Karnevalzeit!

KarnevalFebruar ist Karnevalsmonat und viele Städte feiern es mit Paraden und bunt geschmückten Straßen. Im Allgemeinen wird es am Sonntag und am Karneval (Fat Tuesday) gefeiert, kann jedoch von Stadt zu Stadt variieren.

Zwei sehr beliebte Veranstaltungen sind der Karneval von Viareggio und der Karneval von Foiano della Chiana.

Viareggio Carnival ist berühmt für seine satirischen Posen aus Pappmaché. Es spielt keine Rolle, ob Du ein Kind oder ein Erwachsener bist. Wichtig ist, dass Du mit einem Karnevalskleid teilnimmst!

Der älteste italienische Karneval findet in Foiano della Chiana statt, wo die Hauptfigur der König des Karnevals ist, eine gefälschte Figur mit einer Maske aus Heu und Lumpen, die am Ende in einem Lagerfeuer namens Rogo Giocondo verbrannt wird. Weitere nicht zu versäumende Karnevalveranstaltungen finden in Piombino, Marlia und Castiglion Fibocchi statt.

Was Du auf keinen Fall verpassen darfst!

1.) Wenn Du gerne shoppen gehst, dann ist der Januar vielleicht eine der besten Zeiten, um die Toskana zu besuchen, weil es die Wintersaison ist! Der Winterschlussverkauf beginnt im Januar, in der Regel zu Beginn des Monats, und dauert bis Februar / März.

2.) Es gibt keinen besseren Weg, um die winterliche Kälte zu überwinden, als eine warme Suppe! Und die Toskana wird Dich auch hierbei verwöhnen. Wärme Dich mit einem Ribollita-Gericht aus toskanischem Grünkohl oder einer toskanischen Minestrone aus regionalem Gemüse und Bohnen. In der Gegend von Lucca kannst Du die berühmte zuppa di farro probieren, der mit Dinkel aus der Region zubereitet wird. 

3.) Die Bikini-Saison ist noch weit entfernt! Vergiss Kalorien und entdecke den schönsten Teil der Toskana. Weihnachten bedeutet Panforte (traditioneller Obstkuchen mit Honig, Nüssen, Mandeln, Haselnüssen und kandierten Früchten) oder spezielle Kekse wie Ricciarelli und Cavallucci. Karneval ist die Jahreszeit von Cenci (gebratener Teig mit Puderzucker überzogen) und Schiacciata alla Fiorentina (Florentiner Biskuitkuchen)!

 

Tags: Toskana, Winter

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Duftöl Prima Spremitura Duftöl, Mischung von ätherischen Ölen - Idea...
Inhalt 10 Milliliter (80,00 € * / 100 Milliliter)
8,00 € *
Raumduft Diffusor Prima Spremitura Raumduft Diffusor - Idea Toscana
Inhalt 200 Milliliter (16,00 € * / 100 Milliliter)
ab 32,00 € *
3 Terrakotta Sticks Prima Spremitura 3 Terracotta Sticks für Raumduft - Idea Toscana
Inhalt 3 Stück (4,83 € * / 1 Stück)
14,50 € *