Versandkostenfrei ab 29€
Naturkosmetik, vegan & tierversuchsfrei
Kostenlose Proben bei jeder Bestellung
Service- & Bestell-Hotline 0341 975 300 33
 

Unsere Werte & Philosophie

Naturkosmetik ohne schlechtes Gewissen

Unser ausgewähltes Sortiment basiert auf ebenso ausgewählten Inhaltsstoffen. Wir stellen uns der ökologischen und ethischen Verantwortung, indem wir effektive Wirksamkeit mit perfekter Pflege verbinden. Und dabei ist uns vor allem eines wichtig: Deine Bedürfnisse.

 
Alle Produkte bei marirosa Naturkosmetik sind echte Naturkosmetik von höchster Qualität, welche ausschließlich mit natürlichen Rohstoffen der Toskana hergestellt werden. Alle Kosmetikprodukte sind frei von SLS/SLES, Parabene, PEGs , Silikone, Mineralöl, Konservierungsmittel, künstlichen Farbstoffe und synthetischen Düften.

Alle Produkte sind dermatologisch und mikrobiologisch getestet und werden ausschließlich mit natürlich reinigenden Substanzen pflanzlichen Ursprungs und mit ätherischen Ölen hergestellt.

Die Inhaltstoffe, unverfälscht und natürlich!

Synthetische Inhalts- und Wirkstoffe, die in konventionellen Kosmetika vorkommen, wollen wir nicht in unserem Sortiment haben. Schließlich gibt es Alternativen durch natürliche Bestandteile. So erreichen wir bei ausgewählten Rezepturen einzigartige Wirkkombinationen aus ressourcenschonenden Bestandteilen. Leider ist es bei einigen Produkten notwendig, tierische Bestandteile wie etwa Bienenwachs, Gelee Royal oder auch Propolis zu verwenden. Dennoch sind die meisten unserer Produkte vegan und enthalten keine tierischen Bestandteile. 

Mit Brief & Siegel

Das Interesse und folglich auch die Auswahl an Naturkosmetik ist groß. Und damit steigt auch die Verwirrung durch wild spriesende Zertifikate und Siegel. Naturkosmetik ist kein geschützter Begriff und noch lange keine Bio-Kosmetik. Es gibt Naturkosmetik mit Siegeln aller Art: selbst erstellten Prüf- und Garantiezeichen, staatlichen Exemplaren oder den teilweise sehr strengen Zertifizierungen zahlreicher Branchenverbände. Wer Öko-Test-Berichte zur Naturkosmetik liest, weiß, dass Siegel von ICADA, Ecocert, BDHI oder NaTrue und einigen anderen Anbietern bestens abschneiden, weil deren Prüfkriterien sehr streng sind.

Eine genaue Auflistung und Deutung der einzelnen Siegel ist nicht einfach, stecken die Unterschiede doch oft im Detail. Wer tiefer in die Materie einsteigen will, findet auf den Webseiten der einzelnen Zertifizierer umfangreiche Informationen.

Inhaltstoffe, INCI, Ingredenzien

NaTrue-Siegel

NaTrue

NATRUE ist ein international tätiger, nicht gewinnorientierter Verband mit Sitz in Brüssel. Ziel ist es, Naturkosmetik weltweit zu schützen und zu fördern. Seit der Gründung im Jahr 2007 bietet der Verband allen wahren Freunden der Natur- und Biokosmetik eine Heimat und freut sich über jeden, der sich zu den hohen Ansprüchen an Qualität und Glaubwürdigkeit bekennt.

Das NATRUE Label ermöglicht es Verbrauchern, authentische Bio-Naturkosmetik zu identifizieren. Es basiert auf strengen Kriterien, die auf der NATRUE-Website öffentlich verfügbar sind. Jedes Produkt, das das NATRUE-Label trägt, wurde einem unabhängigen Zertifizierungsverfahren unterzogen, das von Drittanbieter-Zertifizierungsstellen durchgeführt wurde.

3 Zertifizierungsstufen

Naturkosmetik

Diese Stufe ist die Grundlage des NATRUE-Labels: hier ist definiert, welche Inhaltsstoffe erlaubt sind und wie sie verarbeitet werden dürfen. Produkte, die in die anderen beiden Stufen fallen, müssen erst die Kriterien dieser Stufe erfüllen. Je nach Produktgruppe gibt es eine Untergrenze für natürliche und eine Obergrenze für naturnahe Inhaltsstoffe. Viele Produkte, die nach dieser Stufe zertifiziert sind, enthalten Bio-Zutaten, was jedoch keine Anforderung ist, sondern eine Wahl des Unternehmens.

Naturkosmetik mit Bio-Anteil

Es gelten alle oben genannten Bedingungen, aber mindesten 70% der natürlichen* Inhaltsstoffe müssen aus kontrolliert biologischem Anbau und/oder kontrollierter Wildsammlung stammen. Im Vergleich zu der ersten Stufe verlangen wir höhere Untergrenzen für natürliche und niedrigere Obergrenzen für naturnahe Inhaltsstoffe.

Biokosmetik

Es gelten beide der oben genannten Bedingungen, aber mindestens 95% der natürlichen* Inhaltsstoffe müssen aus kontrolliert biologischem Anbau und/oder kontrollierter Wildsammlung stammen. Im Vergleich zu der zweiten Stufe verlangen wir noch höhere Untergrenzen für natürliche und noch niedrigere Obergrenzen für naturnahe Inhaltsstoffe.
* beziehungsweise gegebenenfalls der naturnahen Inhaltsstoffe

Nur wenige Produkte können dieses hohe Niveau erreichen, es ist für die Hersteller eine echte Herausforderung. »Idea Toscana« ist stolz darauf, für die Gesichtspflege-Linie »Prima Spremitura BIO« die höchste Zertifizierungsstufe »BIOKOSMETIK« erhalten zu haben.

bioagricert

BIOAGRICERT

Bioagricert ist ein italienischer Zertifizierungsverband, der 1984 gegrünedet wurde. Bioagricert hat an der Erarbeitung des Italian Organic Standard (IOS) mitgewirkt, ist IFOAM-akkreditiert und erteilt Zertifikate nach IOS, EG-Öko-Verordnung, ist Bio-Suisse-zugelassen und mehr.

Standard für BIO-Kosmetik: Die Norm verlangt, dass 95% der Zutaten »natürlich« und "natürlichen Ursprungs« sind. Die Gesamtmenge der »natürlichen« Bestandteile muss aus biologischem Anbau nach »Reg. CE 834/2007, NOP, JAS, IFOAM-Standards« stammen.

ICEA - Eco Bio Cosmetics and Natural Cosmeticsy

ICEA - Eco Bio Cosmetics and Natural Cosmeticsy

Eco Bio Cosmetics und Natural Cosmetics zertifiziert kosmetische Produkte und Kosmetikrohstoffe. Es garantiert kosmetische Produkte, die durch die bevorzugte Verwendung von biologischen Inhaltsstoffen, chemischen Substanzen natürlichen Ursprungs, die auf der Grundlage von Umweltverträglichkeit und Gesundheit ausgewählt wurden, gewonnen werden.

Eco Bio Cosmetics ist ein Projekt, das im Jahr 2000 in einem stark deregulierten Kontext gestartet wurde und dem es gelungen ist, das richtige Gleichgewicht zwischen den Erwartungen des Verbrauchers an Natürlichkeit und Gesundheit und den Besonderheiten und Bedürfnissen der italienischen Kosmetikindustrie zu finden.

Im Gegensatz zu Lebensmittelprodukten gibt es im Kosmetiksektor kein Gesetz, das festlegt, was ein Bio- und/oder Naturkosmetikum ist. Die Zertifizierung wird daher zu einer freiwilligen Entscheidung, die von den fortschrittlichsten und tugendhaftesten Unternehmen verfolgt wird, die den Kunden größere Garantien und Transparenz bieten möchten, indem sie sich den Kontrollen einer unabhängigen und professionellen Organisation unterwerfen, die die korrekte Funktionsweise und die ökologischen Eigenschaften der Produkte garantiert.

Die Regeln der Zertifizierung sind öffentlich, transparent und für alle Hersteller gleich. Produkte mit dem Siegel von Eco Bio Cosmetics und Natural Cosmetics ICEA garantieren:

  • Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs, die auf der Grundlage von Umweltverträglichkeit und Gesundheit ausgewählt wurden.
  • Im Falle der Produkte von Eco Bio Cosmetics: Tenside, Funktionsprinzipien und Pflanzenextrakte aus ökologischem Landbau, die auf der Grundlage der wichtigsten internationalen Vorschriften zertifiziert sind.
  • Obligatorische Tests am Fertigprodukt zur Vermeidung unerwünschter Wirkungen.
  • Wahrheitsgetreue Bezeichnungen und Behauptungen, die durch einen zuverlässigen wissenschaftlichen Test belegt sind.
  • Ein unabhängiges Kontroll- und Zertifizierungssystem mit internationalen Akkreditierungen, das die Regeln, die Listen der Unternehmen und zertifizierten Produkte (einschließlich der Inhaltsstoffe) veröffentlicht und auf Fragen der Verbraucher antwortet.
AIAB - Associazione Italiana per l’Agricoltura Biologica

AIAB - Associazione Italiana per l’Agricoltura Biologica

Italienische Vereinigung für biologische Landwirtschaft. Ziel der Zertifizierung ist es, auch im Bereich der Körperpflege Produkte anzubieten, die nicht nur die Gesundheit des Konsumenten, sondern auch unsere Umwelt schützen. Darüber hinaus sollen die Erwartungen des Konsumenten hinsichtlich einer korrekten, transparenten und vollständigen Definition von biologischer und umweltbewusster Kosmetik erfüllt werden. Die Rohstoffe sollen mit so wenig chemischen Verfahren wie möglich verarbeitet werden, mit dem Ziel, ein Endprodukt zu erhalten, dessen Inhaltsstoffe mild und natürlich sind.

Kosmetikhersteller mit AIAB Zertifizierung garantieren:

  • dass weder in den Produkten selbst, noch in deren Verpackung Stoffe sind, die für die Umwelt schädlich sein könnten
  • dass die Produkte frei von schädlichen, irritierenden oder allergieauslösenden Stoffen sind
  • dass die Verpackung auf ein Minimum reduziert wird und nur recyceltes beziehungsweise recycelbares Material verwendet wird
Wie werden Kosmetikprodukte mit AIAB Zertifizierung hergestellt?
  • ohne verbotene Inhaltsstoffe
  • ohne gentechnisch veränderte Rohstoffe
  • ohne Tierversuche
  • ohne ionisierende Strahlung
  • mit Rohstoffen aus zertifiziert biologischer Landwirtschaft
Pflanzliche Rohstoffe
  • Pflanzen und Pflanzenteile müssen aus zertifiziert biologischer Landwirtschaft oder aus spontaner Ernte (sie dürfen nicht angebaut worden sein) stammen
  • Gentechnisch veränderte oder bestrahlte pflanzliche Rohstoffe dürfen nicht verwendet werden
  • Seltene Pflanzen oder Pflanzenteile oder solche die unter Naturschutz stehen, dürfen nicht verwendet werden

Tierische Rohstoffe sind erlaubt, müssen jedoch aus zertifiziert biologischer Landwirtschaft stammen. Ebenso sind anorganische Rohstoffe generell erlaubt, mit Ausnahme jener, die auf der Liste der Italienischen Vereinigung für biologische Landwirtschaft aufgeführt werden. Weiterhin wurden mehr als 1350 chemische Substanzen und Ethoxylierung verboten.

Leaping Bunny

Leaping Bunny

Das Symbol des "springenden Hasen" wurde von maßgeblichen internationalen Tierschutzorganisationen gemeinsam erarbeitet und durchgesetzt. Darunter so namhafte Organistionen wie Vier Pfoten Österreich, BUAV (British Union fort he Abolition of Vivisection, England), LAV (Lega Anti Vivisezione, Italien) und der AG STG unter dem gemeinsamen Projekt der ECEAE (European Coalition to End all Animal Experiments, England).

Der "Leaping Bunny" ist einzigartig, da dieses Qualitätssiegel die erste internationale Initiative für tierversuchsfreie Kosmetik darstellt und somit repräsentativ für eine globale Tierschutzpolitik ist.

Alle Kriterien des Siegels sind im "Humane Cosmetics Standard" (HCS) zusammengefasst:

  • Der Hersteller darf das zertifizierte Produkt oder einzelne Inhaltsstoffe nicht an Tieren testen.
  • Auch bei anderen Produkten dürfen der Hersteller oder Mutter- oder Tochterunternehmen keine Tierversuche durchführen.
  • Zulieferer dürfen die Ware nicht an Tieren testen. Dies müssen sie auch schriftlich garantieren.
  • Der Hersteller muss ein Kontrollsystem etablieren, um die Einhaltung des Tierversuch-Verbots zu überwachen.
  • Es gibt regelmäßige Überprüfungen des Kontrollsystems durch unabhängige Dritte.

Das Siegel zählt zu den strengsten Labeln für tierversuchsfreie Kosmetik. Wichtig ist zu wissen, dass tierische Inhaltsstoffe in Produkten mit Leaping-Bunny-Siegel erlaubt sind. Es handelt sich bei der Kosmetik also nicht immer um vegane Kosmetik-Produkte.

BioIntegrale

BioIntegrale

Biointegrale folgt einem neuen Konzept der ethischen Landwirtschaft, das die Rückkehr der Landwirtschaft zur Natur erfordert. Umweltschutz als wesentliche Voraussetzung für die Zukunft.

Um BioIntegrale zu sein, muss man BioIntegrale handeln. Denn BioIntegrale ist für das Leben.

  • Respektiere die Grundprinzipien der Biodiversität.
  • Reduziere den Umgang mit Rohstoffen auf ein Minimum, um die Natürlichkeit und Güte des Endprodukts zu erhalten. Und seinen Geschmack.
  • Bevorzuge traditionelle Anbaumethoden, unterstützt durch moderne Technologien.
  • Den Zusammenhang zwischen den organoleptischen Eigenschaften der Produkte und ihrer Herkunft beizubehalten, ohne die Qualität zu beeinträchtigen.
  • Entwickele eine ökologisch nachhaltige Architektur, die so weit wie möglich mit erneuerbaren Energiequellen betrieben wird.
  • Beschäftige Einheimische, verteile das Kapital regional vor Ort.
  • Reduziere den Einsatzes von motorisierten Maschinen auf dem Land, wobei der Einsatz von Tieren bevorzugt wird.
  • Versorge den Boden und nicht die Pflanzen, um seine Vitalität zu erhalten.
  • Eliminiere die Verwendung synthetischer Chemikalien
  • Reduziere die Eingriffe des Menschen in Pflanzen und wähle rationelle Anbaumethoden.
Olio Toscano IGP

Olio Toscano IGP

Der Verband zum Schutz des »Toscano IGP« Natives Olivenöl Extra (g.g.A.) garantiert die Echtheit des Olivenöls vom Olivenhain bis zum Ernten, Pressen und Verpacken in den Toskana-Gebieten. Darüber hinaus garantiert der Agrar-Verband die organoleptischen Eigenschaften und die anerkannten Qualitätsstandards.

DOP IGP

DOP IGP

Die hervorragende Qualität der Agrar-Nahrungsmittelproduktion ist das Ergebnis einer perfekten Kombination von menschlichen und ökologischen Faktoren eines bestimmten Territoriums. Wer IGP herstellt, muss den selektiven Regeln der Produktionsregulierung folgen. Die Einhaltung dieser Vorschriften wird durch spezifische Kontrollorgane gewährleistet.

  • Biocert Italien: Kontroll- und Zertifizierungsorgan *
  • I.C.E.A. : Ethical and Environmental Certification Institute
  • CCPB Srl: Kontroll- und Zertifizierungsorgan
  • SUOLO E SALUTE: Territorium und Gesundheit - Kontrolle und Zertifizierung
  • Q Certification Srl
  • BIOS: Kontroll- und Zertifizierungsorgan
  • Mediterranean Institute of Certification Srl (Istituto Mediterraneo di Certificazione Srl)
  • Codex Srl: Kontroll- und Zertifizierungsstelle
  • EcoSystème International Certification Srl (ECS)
  • ECOCERT Italien: Kontroll- und Zertifizierungsorgan

* Kontrollorgan vom Ministerium zugelassen und beauftragt

Zuletzt angesehen