Versandkostenfrei ab 29€
Naturkosmetik, vegan & tierversuchsfrei
Kostenlose Proben bei jeder Bestellung
Service- & Bestell-Hotline 0341 975 300 33
 

Olivenholz – die richtige Reinigung & Pflege

Olivenholz ist ein herrlicher Werkstoff, aus dem sich wunderbare Dinge für Heim & Wellness herstellen lassen. In diesem Beitrag erfährst du mehr darüber und wie du es richtig reinigst und pflegst.

Als Liebhaber der Toskana schwören wir natürlich auf die positive Wirkung von Olivenöl. Aber auch das Holz des Olivenbaumes hat es uns angetan. Es ist ein herrlicher Werkstoff, aus dem sich wunderbare Dinge für Heim & Wellness herstellen lassen. In diesem Beitrag erfährst du mehr über die Eigenschaften von Olivenholz und wie du es richtig reinigst und pflegst.

Die Eigenschaften von Olivenholz

Olivenholz ist ein sehr hartes Holz, härter als Eiche oder Buche. Denn die Olive wächst lange und langsam. Erst Bäume, die keinen Ertrag mehr abgeben, werden üblicherweise zur Herstellung von Olivenholz-Produkten verwenden. Diese sind meist mehrere hundert Jahre alt.

Übrigens: Wusstest du eigentlich, dass Olivenbäume ohne Probleme bis zu 1.000 Jahre alt werden können?

Durch die hohe Dichte des Holzes liegen die Produkte schwer und wertig in der Hand und sind sehr schnittbeständig sowie hitzeverträglich. Der von Natur aus hohe Ölgehalt macht das Material schon im unbehandelten Zustand stark wasserabweisend. Perfekt, um daraus Artikel für das Bad zu machen. In der Zellstruktur eingelagerten Lignine und Gerbstoffe wirken antibakteriell und wirken gleichzeitig gegen Schimmel- und Insektenbefall. Auch Flecken und Gerüche haben bei Olivenholz keine Chance.

Das Haupt-Argument für Olivenholz ist aber sicherlich sein wunderschönes Äußeres. Feine, bernsteinfarbene Nuancen und eindrucksvolle Maserungen machen jedes Stück zu einem Unikat und damit zu einem Highlight in deinem Zuhause.

Die richtige Reinigung

Großartig reinigen musst du die Artikel für das Bad eigentlich nicht. Sollten sie mal schmutzig sein, einfach mit einem feuchten Tuch – möglichst ohne Spülmittel – reinigen und anschließend trocken reiben. Stärkere Verunreinigungen kannst du mit einem weichen Schwamm beseitigen. Im Geschirrspüler haben Olivenholz-Produkte absolut nichts verloren. Denn die Hitze und der starke Wasserdruck schwemmen die wichtigen Öle heraus und machen das Holz spröde, rissig und unansehnlich. Daher sollte Olivenholz nie über längere Zeit im Wasser liegen.

Die nachhaltige Pflege

Auch bei der Pflege ist das Olivenholz äußerst genügsam. Und wie jedes Holz mag auch Olivenholz, eingeölt zu werden. Das ist nicht zwingend erforderlich, verstärkt aber die Farbe und die feine Maserung. Sollte das Holz mal zu lange mit Feuchtigkeit in Berührung kommen, dann ist das Einölen in jedem Fall empfehlenswert.

Beachte: Ölen fördert die Patina-Bildung des Olivenholzes. Magst du das nicht, solltest du auf das Einölen eher verzichten.

Wenn du deine Produkte einölst, kannst du herkömmliches Speiseöl wie z.B. Olivenöl verwenden. Kalt sollte das Öl jedoch nicht aufgetragen werden, sondern eine Temperatur zwischen 40 und 50 Grad besitzen. Dann lässt es sich erstens leichter verreiben und zweitens wird das Holz nicht speckig und verfärbt sich nicht.

Extra-Pflege-Tipp: Universalöle wie Leinöl sind ebenfalls für die Pflege nutzbar. Da Leinöl selbst sehr lange braucht, um einzuziehen, bietet sich sog. Leinölfirnis an. Dabei handelt es sich um gekochtes Leinöl. Da Leinöl selbst ein Lebensmittel ist, ist es im Hinblick auf die Verwendung gesundheitlich absolut unbedenklich.

Olivenholz mag keine großen Temperaturschwankungen, dann neigt es zum Reißen. Also am besten allzu starke Sonneneinstrahlung im Sommer oder sehr niedrige Temperaturen im Winter vermeiden. Die Nähe zum Herd, Backofen oder Gefriertruhe ist ebenfalls eher nicht so gut für das Holz.

Lass auch du dich verzaubern von der Schönheit und den vielen positiven Eigenschaften des Olivenholzes.

Ganz viel Freude mit den Produkten wünscht
Dein marirosa-Team

Neukunden-Rabatt

Tags: Wissen, DIY, Natur

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.