Versandkostenfrei ab 25€
Naturkosmetik, vegan & tierversuchsfrei
Kostenlose Proben bei jeder Bestellung
Kostenlose Hotline 0800 00 Toskana
 

8 Tipps gegen fettige Haut – was hilft wirklich?

Betroffene wissen: fettige Haut kann nicht nur im Zusammenhang mit der täglichen Gesichtspflege unangenehm sein. Gerade dann, wenn die Haut schon nach wenigen Stunden (und dem x-ten Abpudern) wieder glänzt, ist guter Rat teuer. Die Frage: „Nutze ich die richtigen Produkte?“ ist in diesem Zusammenhang aktueller denn je.

Genaugenommen handelt es sich bei dem Fett, das sich auf der Haut ablagert, jedoch um einen natürlichen Vorgang, bei dem versucht wird, die Haut mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Oder anders: eigentlich meint es unser Körper doch nur gut.

Wieso neigen manche Menschen zu fettiger Haut?

Die meisten Menschen, die über fettige Haut im Gesicht klagen, tun dies auf Basis der Vererbung. Ja, der Hang zu fettiger Haut ist tatsächlich erblich bedingt. Jedoch können auch die Hormone schuld sein. Ein besonderes Anzeichen für die letztgenannte Ursache ist beispielsweise, wenn die Haut in der Pubertät oder zu einer bestimmten Zeit des Zyklus außer Kontrolle gerät.

Ach ja: der Vollständigkeit halber sei auch erwähnt, dass bei manchen Menschen auch das Wetter eine wichtige Rolle spielt. So leiden „Haut-wetterfühlige“ besonders in den warmen Sommermonaten unter einer tendenziell fettigeren Haut.

Hilfreiche Tipps gegen fettige Haut

Fest steht: auch wenn die meisten Menschen, die unter fettiger Haut leiden, erblich belastet sind, bedeutet dies nicht, dass das Problem kampflos hingenommen werden müsste. Im Gegenteil! Sie verfügen über viele Möglichkeiten, fettiger Haut im Gesicht den Kampf anzusagen!

Im Folgenden haben wir die Tipps, die am erfolgversprechendsten sind, aufgeführt. Wichtig ist es jedoch auch, zu bedenken, dass selbstverständlich jeder Hauttyp anders ist. Auf der Suche nach der individuell am besten passenden Lösung gilt es daher, möglicherweise verschiedene Ratschläge auszutesten.

1.) Keine Kompromisse beim Thema Reinigung!
Vielleicht macht es keinen Spaß, nach einer Party noch ans Abschminken zu denken. Dennoch sollten gerade in diesem Zusammenhang keine Kompromisse eingegangen werden. Ein beliebter Fehler ist es hierbei, das Gesicht mit ungewaschenen Händen zu reinigen. So gelangen immer wieder Keime in offene Poren und können hier für Unreinheiten sorgen. Daher: erst Hände waschen, dann mit der Gesichtsreinigung starten. Für ein noch besseres Ergebnis sorgen Sie, wenn Sie nach der eigentlichen Reinigung ein wenig Mizellenwasser auf ein Wattepad träufeln und hiermit auch die letzten Make Up Reste und Rückstände sanft entfernen.

2.) Achten Sie -gerade bei fettiger Haut darauf, ölfreie und pH-neutrale Produkte zur Reinigung und Pflege zu verwenden!

3.) Wechseln Sie die Handtücher, mit denen Sie Ihr Gesicht nach der Reinigung trocknen am besten zwei- bis dreimal die Woche, um auch hier der Bildung von Keimen und Co. vorzubeugen.

4.) Wer zu fettiger Haut neigt, sollte sein Gesicht nicht mit allzu warmem Wasser reinigen. Hier gilt: maximal lauwarm, besser kalt.

5.) Viele Menschen, die zu fettiger Haut neigen, entscheiden sich gegen das tägliche Eincremen. Hierbei handelt es sich jedoch um einen großen Fehler, denn: selbstverständlich muss auch fettige Haut mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt werden. Achten Sie darauf, dass sich jedoch kein Öl in der Creme befindet, die Sie verwenden.

6.) Einmal in der Woche darf / sollte gepeelt werden!
Um alte Hautschüppchen (ja, diese existieren auch auf fettiger Haut!) zu entfernen, braucht es ein verlässliches und dennoch schonendes Peeling. Da in diesem Bereich auch immer mehr „Kombiprodukte“, wie beispielsweise Peeling und Pflege, angeboten werden, ist es wichtig, auch hier darauf zu achten, dass im betreffenden Produkt nicht zu viel bzw. am besten kein Öl enthalten ist.

7.) Setzen Sie auf eine hochwertige Pflege – auch in der Nacht!
Nachdem die Haut am Abend gereinigt (oder gepeelt) wurde, sollte sie nun eingecremt werden. Empfehlenswert sind hierbei vor allem Produkte mit einem pH-Wert von 2, bzw. solche, die sich explizit an die Bedürfnisse fettiger Haut angepasst haben.

8.) Eine besondere Kur: die Maske
Mittlerweile bietet der Markt auch ein breitgefächertes Portfolio an Masken an, die auf die Bedürfnisse fettiger Haut abgestimmt wurden. Am effektivsten nutzen Sie deren Vorteile, wenn Sie die betreffenden Masken einmal in der Woche zur Anwendung bringen. Wellness und Pflege in einem!

Der Flüssigkeitshaushalt des Körpers – die „versteckte Lösung“

Sie haben Ihre Produkte und die entsprechende Pflegeroutine angepasst und leiden dennoch unter fettiger Haut? Besonders im Beauty-Bereich kann es hierbei sinnvoll sein, den Blick über den Tellerrand zu wagen. Oftmals ist fettige Haut auch ein Symptom dafür, dass dem Körper nicht ausreichend Flüssigkeit zugeführt wird.

Wer hier auf der sicheren Seite sein möchte, versorgt sich am besten mit einer Menge von zwei bis drei Litern am Tag.

Für weitergehende Fragen ist im Zweifel auch immer der behandelnde Dermatologe der richtige Ansprechpartner.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Gesichtsmasken aus komprimiertem Vlies Beauty Gesichtsmaske
Inhalt 10 Stück (0,95 € * / 1 Stück)
ab 9,50 € *
Skin Balancing Gesichtswasser Toner 150ml Prima Spremitura BIO Skin Balancing Gesichtswasser Toner - Prima...
Inhalt 150 Milliliter (16,00 € * / 100 Milliliter)
ab 24,00 € *
Make-up Remover Reinigungsmilch 200ml - Prima Spremitura BIO Make-up Remover Reinigungsmilch - Prima...
Inhalt 200 Milliliter (12,00 € * / 100 Milliliter)
ab 24,00 € *