Versandkostenfrei ab 29€
Naturkosmetik, vegan & tierversuchsfrei
Kostenlose Proben bei jeder Bestellung
Service- & Bestell-Hotline 0341 975 300 33
 

Corona und die Auswirkungen auf marirosa

Das Corona-Virus folgt aktuell jedem von uns durch den Alltag. Überall wird darüber gesprochen und Nachrichtenportale sind voll mit Meldungen zur Coronakrise. Auch an uns geht dieses Thema nicht spurlos vorüber. Aber keine Sorge, bisher ist niemand aus unserem Team erkrankt. Dennoch wirken sich die aktuellen Maßnahmen auf unseren Shop aus. Zunächst aber einmal Infos zum aktuellen Stand der Dinge.

Arbeitet marirosa weiter?

Auf jeden Fall! Unser Team ist im Versand nach wie vor aktiv. Der Versand der Bestellungen in unserem Shop wird wie gewohnt bei Bestell- und Zahlungseingang bis 14 Uhr noch am selben Tag versendet.

Bald alles ausverkauft?

Wie ist der Lagerbestand bei marirosa? Wie du sicher bemerkt hast, ist vor allem bei den gängigsten Körperpflegeprodukten vieles ausverkauft oder auf einen knappen Lagerbestand zurückgegangen. Bereits im letzten Quartal 2019 kam es zu Lieferschwierigkeiten bei unserem Lieferanten. Ursache dafür war eine überraschend hohe Nachfrage in Italien. Die Manufaktur war im Vorweihnachtsgeschäft schlichtweg „überrannt“ wurden und kam mit der Produktion nicht nach. Marirosa hatte zwar neue Ware bereits geordert, jedoch konnte die Bearbeitung und Auslieferung erst für das Jahr 2020 zugesagt werden. Es sah so aus, als ob die Durststrecke ein baldiges Ende hätte …

Und dann kam Corona. Italien war in Europa als erstes Land betroffen, zuerst die Regionen Tirol und die Lombardei im Norden des Landes. Durch die Maßnahmen der italienischen Regierung zur Eindämmung kam es zu Problemen in der Logistik und somit auch in unserer Lieferkette. LKWs standen tagelang an der Grenze und konnten nicht weiterfahren. Zu allem Überfluss kam es bei unserem Lieferanten im Unternehmen zu einem Fall von Corona. Der ganze Betrieb wurde unter Quarantäne gestellt. Versand und Produktion stehen seitdem still. An dieser Stelle sende ich meine Grüße und Genesungswünsche nach Florenz! Bleibt stark und gesund!

Zwischendurch ein wenig Angeberwissen

Der Begriff Quarantäne geht zurück auf das 14. Jahrhundert. Die Pest verbreitete sich damals aus der Mongolei auf dem Seeweg bis nach Europa. Um die Pest einzudämmen beschloss Venedig, ankommende Schiffe 40 Tage lang zu isolieren. Das heißt, die Schiffe lagen im Hafen, die Besatzung durfte aber nicht an Land. Von dieser Zahl 40 - italienisch quaranta - leitete sich die Quarantäne ab. 

Wie geht es weiter?

Aktuell gehen wir mit dem uns eigenen unverbesserlichen Optimismus davon aus, dass sich die Situation in einigen Wochen / Monaten wieder bessern wird. Sobald es wieder möglich ist, also wenn jegliche Ausgangs- und Reisebeschränkungen wieder aufgehoben sind, werden wir uns mit Nachdruck um Warennachschub kümmern. Notfalls fahren wir selbst nach Florenz, was ja nach langer Quarantäne auch nicht das Schlechteste ist.

Sobald unser Lager wieder gut gefüllt ist, werden wir euch via Newsletter darüber informieren. Bis dahin: Bleibt gesund! Andra tutto bene!

Dein Team von marirosa

#iorestoacasa #wirbleibenzuhause

Neukunden-Rabatt

Tags: Wissen

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.