Versandkostenfrei ab 29€
Naturkosmetik, vegan & tierversuchsfrei
Kostenlose Proben bei jeder Bestellung
Service- & Bestell-Hotline 0341 975 300 33
 

Buon Natale! marirosa wünscht Frohe Weihnachten

Wenn sich Plätzchenduft mit dem Geruch des frisch geschlagenen Weihnachtsbaumes mischt, Mandarinen und Nüsse in einer Schale neben dem Adventskranz liegen, dann ist Weihnachten.

Wir wünschen dir besinnliche, friedvolle Weihnachtstage sowie Zeit und Muße, um diese zu genießen.

Dein Team von
marirosa Naturkosmetik

Weihnachts-Wissen, mit dem du angeben kannst

Es ist immer gut, mal über den Tellerrand zu schauen. Wir haben das gemacht und möchten dich mit ein paar typischen italienischen Weihnachtsbräuchen vertraut machen. Viel Spaß beim Lesen! 

Oh Tannenbaum

Die Italiener läuten die Adventszeit mit dem Schmücken ihres Christbaums auf Mariä Empfängnis am 8. Dezember ein. Übrigens: Christbäume haben auch noch gar keine so lange Tradition in Italien. Erst seit einigen Jahrzehnten gehört dieser Brauch zur Weihnachtszeit. Ganz anders allerdings ist es mit den … 

Krippen

Kein Weihnachten ohne „Presepe“. Diese stehen nicht nur in den Wohnungen, auch in Kirchen und an öffentlichen Plätzen findest du liebevoll geschnitzte und dekorierte Krippen in allerlei Variationen. Insbesondere in ländlichen Gegenden und kleinen Dörfern gibt es die „presepe vivente“, die lebende Krippe. Laienschauspieler stellen Maria, Josef und die Heiligen Drei Könige dar. 

Santa Lucia bringt das Licht

Am 13. Dezember wird die „Botin des Lichts“, Santa Lucia gefeiert. Der Geschichte nach vermachte die 281 n.Ch. geborene Sizilianerin ihr Vermögen den Armen. Heute bringt sie den Kindern Süßigkeiten wie Torrone dei poveri. 

Der 24. Dezember

ist für die Italiener zunächst ein ganz normaler Tag. Erst am Abend kommt die Familie zu einem üppigen Abendessen zusammen. Traditionell wird an diesem Abend auf Fleisch verzichtet. Stattdessen stehen Fisch, Antipasta und Pasta auf dem Speiseplan. Anschließend geht die Familie in die Christmette. 

Bescherung ist am 25. Dezember

Der Tag startet bereits am Morgen mit der Bescherung. Das Mittagessen ist der Höhepunkt des Tages und die wichtigste Mahlzeit. Anders als am Vorabend gibt es reichlich Fleisch und viele andere Leckereien. Auch das „dolci“, das Dessert fällt opulent aus und alle lassen sich Panettone, Pandoro, Panforte oder Cantuccini mit süßem Dessertwein schmecken.

Eine Hexe beendet die Weihnachtszeit

In der Nacht auf den Dreikönigstag am 6. Januar hängen die Kinder ihre Schuhe oder Strümpfe raus, damit die gütige Hexe Befana sie befüllen kann. Sie kommt durch den Schornstein ins Haus gefahren, um artigen Kindern Geschenke und Süßes und den unartigen Kindern kleine Kohlestückchen zu hinterlassen. Die Kohle ist allerdings „carbone dolce“, also süße Kohle aus schwarz gefärbter Zuckermasse. 

Neukunden-Rabatt

 

 
 

Tags: Wissen, Feiertag

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.